ClickCease
Kanzlei Dr. Araujo Kurth - Mutig vorangehen - Das optimale Ergebnis erzielen

Bank verweigert oder zögert die Erteilung einer Löschungsbewilligung hinaus? Ein Anwalt kann Abhilfe schaffen!

Fachbeitrag im Bank- und Kapitalmarktrecht

Haben Sie Ihr Eigenheim verkauft oder Ihr Darlehen beglichen und wollen nun die Grundschuld löschen? Stößt dies bei Ihrer Bank auf Widerstand?

Keine Panik, Sie sind nicht allein. Dieser Artikel erklärt, wie ein Anwalt Ihnen helfen kann, von der anwaltlichen Mahnung bis hin zur gerichtlichen Geltendmachung Ihrer Ansprüche. Wir beleuchten unterschiedliche Herangehensweisen und zeigen auf, wie Sie Ihre Immobilie letztendlich von Belastungen befreien können.

1.1 Löschungsbewilligung für ein belastungsfreies Zuhause

Eine Löschungsbewilligung ist eine juristische Bestätigung vom Pfandrechtsgläubiger (oft die Bank) an den Schuldner (den Immobilienbesitzer), dass das Recht an der eingetragenen Sicherheit (meist eine Grundschuld) im Grundbuch aufgegeben wird. Dies geschieht normalerweise, nachdem ein Darlehen vollständig zurückgezahlt ist. Die Erteilung dieser Bewilligung ist notwendig, um die Grundschuld zu löschen und die Immobilie von dieser Last zu befreien. Dies ist besonders relevant für Eigentümer, die ihre Immobilie ohne Belastungen verkaufen möchten. Die Bank muss diese Bewilligung normalerweise kostenlos erteilen. Nur die Kosten für den Notar und das Grundbuchamt im Zuge des Löschungsvorgangs müssen vom Darlehensnehmer getragen werden.

1.2 Unberechtigte Verweigerung oder Verzögerung der Löschungsbewilligung durch die Bank

Banken spielen eine entscheidende Rolle im Vorgang der Löschungsbewilligung, da sie meist die Gläubiger von Grundpfandrechten sind, die im Grundbuch vermerkt sind (häufig als Grundschuld). Obwohl es für Schuldner von Vorteil ist, eine erloschene Grundschuld aus dem Grundbuch entfernen zu lassen, gibt es Situationen, in denen Banken die Bewilligung ungerechtfertigt verweigern. Sollte es zu ungerechtfertigten und unerklärlichen Verzögerungen bei der Bewilligung kommen, ist es wichtig, dies nicht zu tolerieren. Eventuelle finanzielle Schäden, die durch die Verzögerung entstehen, können von der Bank zurückgefordert werden. Ein auf Bankrecht spezialisierter Anwalt kann Sie in solchen Fällen unterstützen und juristisch beraten.

1.3 Einsatz eines auf Bankrecht spezialisierten Anwalts zur Durchsetzung Ihres Anspruchs auf Löschungsbewilligung

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) legt in § 875 die Bedingungen und das Verfahren zur Löschung von Grundschulden fest. Daher ist es für Immobilienbesitzer und Darlehensnehmer ratsam, sich von einem im Bankrecht erfahrenen Anwalt beraten zu lassen. Dieser kann Ihnen die rechtlichen Details erklären und Sie über Ihre Rechte im Rahmen des Löschungsprozesses informieren. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Webseite.

1.4 Liste von Banken , bei denen nach unseren Mandantenerfahrungen starke Verzögerungen bei der Erteilung von Löschungsbewilligungen auftreten können:

  • Deutsche Bank AG
  • Postbank – eine Niederlassung der Deutschen Bank AG
  • DLS-Bank
  • Commerzbank AG
  • DZ Bank AG
  • KfW Bankengruppe
  • Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)
  • Bayerische Landesbank (BayernLB)
  • Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
  • UniCredit Bank AG (HypoVereinsbank)
  • Frankfurter Volksbank
  • Deutsche Pfandbriefbank AG
  • TARGOBANK
  • ING Deutschland
  • Santander Consumer Bank AG
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank)
  • Berliner Sparkasse

2.1 Anwalt fordert Löschungszustimmung von der Bank

Ein spezialisierter Anwalt für Bankrecht kann ein Schreiben an die Bank richten, um die Genehmigung zur Löschung zu erwirken. Dieses Dokument stellt nicht nur den Anspruch des Klienten klar, sondern warnt auch die Bank vor möglichen rechtlichen Folgen ihrer Ablehnung. Ein solches anwaltliches Schreiben kann effektiv sein und signalisiert der Bank die Entschlossenheit des Immobilieneigentümers, die Grundschuldeintragung aus dem Grundbuch entfernen zu lassen.

2.2 Bank trägt Anwaltsgebühren bei Verzögerung der Löschungsgenehmigung

Der Anwalt wird Sie zuerst dabei unterstützen, die Bank offiziell in Verzug zu setzen, bevor er selbst aktiv wird. Ein wichtiges Ergebnis dieses Vorgehens ist, dass die Bank die außergerichtlichen Anwaltskosten übernehmen muss, wenn sie die Zustimmung zur Löschung verzögert oder verweigert. Dies kompensiert den Kunden für die durch die Bank verursachten unnötigen Kosten und Mühen.

2.3 Gerichtliche Durchsetzung der Löschungsgenehmigung

Falls die Bank weiterhin nicht mitspielt, kann der Immobilieneigentümer die Löschungsgenehmigung vor Gericht einklagen. Gemäß § 875 BGB kann er eine Klage einreichen, um die Zustimmung der Bank zu erzwingen. Hierfür ist es ratsam, einen auf dieses Gebiet spezialisierten Anwalt hinzuzuziehen, der die Klage einreicht. Dies ist oft der letzte Schritt, um die Grundschuld endgültig aus dem Grundbuch zu löschen.



3 Zögern Sie nicht!

Falls Sie auf Hindernisse bei der Erlangung einer Löschungsbewilligung von Ihrer Bank stoßen, sind Sie nicht der Einzige. Viele Grundstückseigentümer und Kreditnehmer begegnen ähnlichen Problemen. Ein Aufschub kann zu weiteren Verzögerungen und zusätzlichen Kosten führen. Ein Anwalt mit Spezialisierung in diesem Bereich versteht die juristischen Fallstricke und kann Sie effizient durch diesen Vorgang begleiten. Unsere Kanzlei bietet Ihnen gerne eine erste, unverbindliche und kostenlose telefonische Beratung an.

Rechtsgebiet

Bank-undKapitalmarktrecht2

Jederzeit für Sie erreichbar

Kontakt

Ihre Kanzlei Dr. Araujo Kurth. Immer für Sie da

Adresse

Berliner Allee 47
64295 Darmstadt

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08:00–18:00 Uhr

Kontakt